Datenschutz

Dateneigentum als politisches Erfolgsrezept für Startups und den deutschen Mittelstand

-BITMi fordert offenen Datenmarkt für konkurrenzfähigen Mittelstand
-Datenschutzgrundverordnung als Chance für deutschen Mittelstand
-BITMi und Berliner Datenschutzrunde diskutieren mit Dirk Wiese, Staatssekretär beim BMWi, Thomas Jarzombek, CDU Sprecher Digitale Agenda und Peter Schaar, ehemaliger Bundesdatenschutzbeauftragter

Aachen/Berlin 09. Mai 2017 – Ende April hatte die Verbraucherschutzzentrale NRW einige führende Hersteller von “Wereables” wie Fitnessarmbändern und Smartwatches wegen Datenschutzmängeln abgemahnt. Diese verschickten oftmals Daten an Dritte, bevor den Nutzungsbestimmungen zugestimmt wurde oder waren nicht vor ungewollter Standortverfolgung geschützt.

Experten präsentieren Lösungsansätze zu Berechtigungskontrolle und Benutzerverwaltung in SAP-Systemen. Update von Access Controls in der SAP GRC Suite und Löschkonzepte im SAP HCM sind zusätzliche Fokusthemen in diesem Jahr.

Benutzerverwaltung und Berechtigungskontrolle in SAP-Systemen

Optimale Sicherheit für Kundendaten

Als eines der ersten Unternehmen der Branche wurde Aon Hewitt nach der internationalen Norm ISO 27001 Informationssicherheit zertifiziert. Der TÜV Rheinland hat die Bereiche Retirement, Pension Administration und Business Technology an den Standorten Hamburg und Mülheim/Ruhr unter die Lupe genommen und mit dem Prüfsiegel versehen. Um den ISO-Anforderungen zu entsprechen war ein monatelanger Vorbereitungsprozess im Unternehmen erforderlich. Mit der Zertifizierung verfügt Aon Hewitt nachweislich über ein Managementsystem, das Sicherheit und Integrität der Daten auf hohem Niveau gewährleistet.

Aon Hewitt verarbeitet für zahlreiche Unternehmen und in großem Umfang vertrauliche und personenbezogene Daten im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung. Vor allem werden versicherungsmathematische Gutachten erstellt und Verwaltungsaufgaben übernommen. Auf diese Unternehmen kommen erhöhte Anforderungen zu, etwa durch die neue Europäische Datenschutzgrundverordnung. Sie wird 2018 in Kraft treten und verpflichtet unter anderem dazu, die Lieferantenkette auf Informationssicherheit zu überprüfen. Durch die Zertifizierung erfüllt Aon Hewitt schon heute die entsprechenden Anforderungen, Kunden müssen keine weiteren Nachweise führen.

Erfahrungsaustausch und Best Practices für mehr Datensicherheit

Varonis Systems, Inc. (NASDAQ:VRNS), ein führender Anbieter von Softwarelösungen zum Schutz von Daten vor Insiderbedrohungen und Cyberattacken, startet im April zum bereits sechsten Mal seine jährliche weltweite Connect-Veranstaltungsreihe in 33 nordamerikanischen und europäischen Städten. So können die Teilnehmer am 25. April in München und am 23. Mai in Zürich sich nicht nur über Produktinnovationen informieren, sondern sich auch vernetzen und Erfahrungen und Erfolgsgeschichten mit anderen Varonis-Kunden austauschen. Aufgrund des gestiegenen Bewusstseins für die Bedeutung von Sicherheitsmaßnahmen auf Datenebene und der enormen Nachfrage nach einer einzigen, umfassenden Datensicherheitsplattform finden die kostenlosen Informations- und Netzwerkkonferenzen in elf zusätzlichen Städten statt. Insgesamt werden dabei rund 1.200 Führungskräfte aus dem Bereich IT-Sicherheit erwartet.

Die Teilnehmer aus dem rasant wachsenden Kundenstamm von Varonis erfahren auf den hochklassigen Konferenzen mehr darüber, wie sich die Softwarelösungen in immer mehr Anwendungsbereichen einsetzen lassen, darunter Datensicherheit und Entschärfen von Ransomware-Angriffen, Einhalten von Compliance-Vorschriften wie HIPAA und DS-GVO, Analyse des Nutzerverhaltens, Archivierung, unternehmensweite Suche sowie Dateisynchronisierung und Filesharing. Die Engineering- und Produktteams von Varonis sind vor Ort und stehen für persönliche Beratung zur Verfügung, beantworten Fragen und geben Hilfestellungen.

(Mynewsdesk) STRATEGISCHE PARTNERSCHAFT LIEFERT NSA-ZERTIFIZIERTE SICHERHEIT FÜR GETACS ROBUSTE COMPUTER FÜR DEN BEHÖRDENSEKTOR UND KOMMERZIELLE MÄRKTE

Getac, ein führender Hersteller robuster Computer, hat heute eine Kooperation mit Trivalent angekündigt, einem führenden Anbieter von zukunftsweisenden Datenschutzdiensten. Damit profitieren robuste Computergeräte erstmals von einem nahtlosen und robusten Datenschutz der nächsten Generation. Durch die Integration der Software-Sicherheitslösungen von Trivalent in seine robusten Computer unterstreicht Getac seinen Einsatz für den Schutz der Daten seiner Kunden mit Technologie, die von der NSA zertifiziert wurde.

Die Notebooks, Tablets und Handhelds von Getac werden zur Erzeugung und Verarbeitung hochsensibler Daten unter schwierigen Einsatzbedingungen und in anspruchsvollen Industriesektoren verwendet, darunter Militär, Healthcare, Außendienst und öffentliche Sicherheit. Mit der Integration der Datenschutztechnologie von Trivalent, einschließlich seiner einzigartigen Data Alchemy™, die Daten für Unbefugte komplett unbrauchbar macht, verstärkt Getac seine Bemühungen zur Bereitstellung der fortschrittlichsten Datenschutztechnologie am Markt.