Digitale Transformation

Erstes Digital Procurement & Risk Summit für Einkäufer/innen in Stuttgart

Wien | München, 02. Mai 2017 – POOL4TOOL und riskmethods, zwei international erfolgreiche Experten für die digitale Transformation im Einkauf, laden Einkäufer/innen zum ersten Digital Procurement & Risk Summit am 20. Juni 2017 in Stuttgart ein. Unter dem Motto “Digitale Revolution im Einkauf: Die Zukunft passiert jetzt” erwartet die Teilnehmer ein attraktives Programm rund um die Digitalisierung in Einkauf und Risikomanagement. Weitere Highlights der Agenda sind das MegaTrend-Update von Trendbeobachter Mathias Haas sowie die Expertenbeiträge der KPMG.

“In den nächsten 5 Jahren wird sich der Arbeitsalltag im Einkauf mehr ändern als in den letzten 50 Jahren. Instabile wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen treiben die Transformation der Arbeitsabläufe und der Prozesse, ebenso wie die rasante Entwicklung neuer Technologien. Diese werden einen enormen Einfluss auf den Arbeitsalltag im Einkauf haben. Mit unseren innovativen Lösungen helfen wir unseren Kunden, die aktuellen Trends schon jetzt zum neuen Standard in ihrem Einkauf zu machen”, sind Thomas Dieringer, CEO der POOL4TOOL AG und Heiko Schwarz, Geschäftsführer von riskmethods, überzeugt.

CONTACT Software ist gemeinsam mit thyssenkrupp Premiumsponsor des ProSTEP iViP Symposiums 2017. Unter dem Motto ” Digitalization for Products and Production” thematisiert die internationale PLM-Konferenz, zu der mehr als 650 Experten erwartet werden, die digitale Transformation der Fertigungsindustrie.

Die steigende Komplexität von Produkten und Produktion, Systems Engineering und modellbasierte Entwicklung, das Internet der Dinge (IoT) und smarte Mehrwertdienste sind die Themen, die die Fertigungsindustrie treiben. Dafür werden innovatives Denken, neue Methoden und Prozesse sowie leistungsfähige Software-Lösungen benötigt. Das ProSTEP iViP Symposium 2017 bietet am 17. und 18. Mai in Essen die passende Bühne für renommierte Experten aus Industrie und Forschung.

BOARD startet Partnerschaft mit Fachkreis BI/ Big Data und Controlling des Internationalen Controller Vereins ICV e.V.

Die Controller müssen sich in den Unternehmen zum Business Partner für die Digitale Transformation entwickeln. Um den gestiegenen Anforderungen dieser Aufgabe gerecht zu werden, brauchen sie neues Wissen im Bereich der digitalen Ökonomie. BOARD unterstützt daher den Fachkreis BI/ Big Data und Controlling des Internationalen Controller Vereins e.V. bei seiner Digitalisierungsoffensive, um Controller für die neuen Herausforderungen vorzubereiten.

BOARD, führender Softwareanbieter einer All in One-Plattform für Business Intelligence, Performance Management und Advanced Analytics, unterstützt die Digitalisierungsoffensive des Internationalen Controller Vereins e.V. (ICV). Die Digitalisierung, die alle Bereiche der Unternehmen erfasst, führt zu disruptiven Veränderungen und zu ganz neuen Herausforderungen. Mitarbeiter im Controlling benötigen ein tiefes betriebswirtschaftliches Verständnis der digitalen Wirtschaft und neue Kompetenzen im Bereich der schnellen Bearbeitung und Aufbereitung von Informationen, um den neuen Anforderungen in Zukunft gerecht zu werden.

Ausbildungsstatistik spiegelt IT-Branchentrend – Sindelfingener aformatik GmbH & Co. KG sieht weiteres Potenzial

Bonn/Sindelfingen. 2016 gab es laut Statistik-Portal Statista ( http://www.statista.com) in Deutschland 328 anerkannte Ausbildungsberufe bzw. solche, die als anerkannt gelten. Bemerkenswert: Mehr als ein Drittel aller im letzten Jahr neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge verteilt sich auf genau zehn Berufe. Nach einer Erhebung des Bundesinstituts für Berufsbildung BIBB ( http://www.bibb.de) in Bonn ist der Ausbildungsgang Kaufmann/-frau für Büromanagement demnach mit 28.656 abgeschlossenen Ausbildungsverträge Spitzenreiter, es folgen unter anderen Kaufmann/-frau im Einzelhandel (25.191), Verkäufer/-in (23.850), Kraftfahrzeugmechatroniker/-in (21.465) und Industriekaufmann/-frau (17.934).

“Kernmarke” der IT-Berufe legt weiter zu